Kulturverein Neuching e.V.

 

Schäfflertanz

Die Ismaninger Schäffler kommen nach Neuching

Sonntag, 17. Februar
Ortszentrum Niederneuching
Beginn gegen 14:00 Uhr, Eintritt frei!

Ab 13:30 Uhr gibt's frische Krapfen, Kaffee und Glühwein! 


Alle sieben Jahre tanzen die Schäffler

Der Legende nach wurde der Tanz in München erstmals 1517 während einer Pestepidemie aufgeführt, um die Bevölkerung, die sich aufgrund der Pest kaum mehr auf die Straße traute, zu beruhigen und das öffentliche Leben wieder in Gang zu bringen. 

Der ursprüngliche Aufführungsturnus ist unklar. Seit 1760 wird das Schauspiel alle sieben Jahre aufgeführt. Warum alle sieben Jahre, ist nicht sicher geklärt; Vermutungen zielen auf ein verstärktes Auftreten der Pest alle sieben Jahre, die man durch den Tanz eindämmen wollte, auf die Sieben als Glückszahl oder auf Herzog Wilhelm IV., der den Schäfflern das Recht gab, alle sieben Jahre ihren Tanz aufzuführen. 

Neben den Tänzern gibt es Vortänzer, Fassschlager, Spaßmacher (Kasperl) und Reifenschwinger. Die Reifenschwinger schwingen Holzreifen, in denen auf einer kleinen Verdickung ein volles Schnapsglas steht, ohne etwas daraus zu verschütten. 

Alle sind mit dem typischen Schäfflerkostüm, bestehend aus schwarzen Schuhen, weißen Kniestrümpfen, schwarzer Kniebundhose, Schurzleder, roter Jacke und grüner Kappe mit weißem Federbusch gekleidet. 


Ab 13:30 Uhr gibt's frische Krapfen, Kaffee und Glühwein!